Dienstag, 6. März 2018

Bienen Update Februar 2018

Montag, 1. Januar 2018

Unsere Bienendokumentation geht weiter

Wie sieht es mit den Bienen den Bienen aus. Da es auf YouTube im Moment nicht weiter geht, werden wir hier unsere Bienenhaltung weiter dokumentieren. Wir werden wöchentlich hier einen Bericht veröffentlichen. Diese Woche geht es schon los.

Freitag, 31. Januar 2014

Die letzte Behandlung mit Milchsäure

Wir nutzten das milde Winterwetter aus um ein letztes Mal eine Milchsäure Behandlung zu machen. Die Temperatur liegt so um die sieben Grad. Milben sind auf den Windeln nicht zu sehen gewesen aber sicher ist sicher.

Dienstag, 12. November 2013

Die Bienenweide

Helfen Sie mit etwas für die kleinen Flieger zu tun, zum Beispiel mit einer Bienenweide.
Jeder der einen Garten hat sollte sich Gedanken darüber machen, wie man den Honigbienen einen natürlichen Lebensraum bieten kann. Man sollte für die kleinen Flieger eine Bienenweide einrichten. Ein Beet mit Wildblumen hat ja auch seine besonderen Reize.
Film ansehen

 Unser Buchtipp



Partnerprogramm Rilango

Samstag, 9. November 2013

Rettet die Bienen

Auch Sie können etwas für die Bienen tun. Machen Sie aus Ihren Garten einen Naturgarten. Zuviele Rasenfächen werden zu oft gemäht, das betrifft nicht nur die Rasenflächen sondern auch die Grünstreifen und Parkanlagen in den Städten. Dazu kommt noch die immer mehr zunehmende Monokultur in der Landwirtschaft. Das ganze zusammen führt zu einer Einschränkung der biologischen Vielfalt.
In den letzten Jahren ist die Bienenpopulation in Europa um bis zu 30 Prozent zurückgegangen. In den USA und im Nahen Osten bis 85 Prozent. Die Lage ist also ernst.
Durch die Veränderung von Klimazonen belastet die Honigbienen noch zusätzlich.
Die Honigbiene braucht auch Ihre Hilfe. Eine Rasenfläche mit Wildblumen ist ja auch ein schöner Anblick. Die Bienen werden es Ihnen Danken.



Freitag, 8. November 2013

Bye, bye Biene

Wie wird es mit unserer Honigbiene weitergehen? Bienen sind enorm wichtig für uns Menschen. In China gibt es einen Landstrich in dem es keine Bienen mehr gibt. Wie ist es dazu gekommen. Ganze Reisfelder wurden mit Insektizide gespritzt. Bienen sind für die Bestäubungsleistung wichtig.
In dem betroffenen Gebiet in China wurden Äpfel, Birnen und Kirchen immer seltener. Die Menschen dort kamen dann auf die Idee die Blüten selber zu Bestäuben. Mit Pinsel und Feder bestäubten 15 bis 20 Menschen einen Obstbaum. So wird die Menschheit nicht überleben. Hier in Deutschland wäre so etwas nicht vorstellbar.
Sollte die Biene aussterben, würde die Ergiebigkeit unserer Kulturpflanzen bis zu 75 Prozent zurückgehen. Wir müssen zurück zur naturnahen Landwirtschaft, die sich an den natürlichen Kreisläufen ausrichtet und Lebensmittel ohne Schadstoffe erzeugt.